Telefon: 081 257 09 57
Alt-Text

Aktuelles

Geschenkte Zeit ist wohl das wertvollste Geschenk

Nur dank pflegenden Angehörigen können viele kranke, behinderte und betagte Menschen überhaupt zu Hause leben. Pflegende Angehörige sind die stillen Schafferinnen und Schaffer unseres Gesundheits- und Sozialsystems.

Zeit ist eigentlich unbezahlbar. Bei der Spitex Chur kann man sie dennoch für CHF 26.00 pro Stunde bekommen. Denn genau so viel kostet eine Stunde Entlastung für pflegende Angehörige. Gibt es in Ihrem Umfeld jemanden, der eine nahe stehende Person pflegt und betreut, sich selber aber keine oder nur wenig Auszeit gönnt? Spitex Chur stellt Geschenkgutscheine für die Entlastung pflegender Angehöriger aus. Es ist ein sinnvolles und originelles (Weihnachts-) Geschenk.

Nähere Informationen oder Beratung erhalten Sie unter 081 257 09 57 - wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Psychiatrische Pflege zu Hause

Für die Dienstleistung der psychiatrischen Pflege hat der Spitex Verband einen neuen Flyer herausgegeben. Er informiert darüber, wie die ambulante psychiatrische Pflege (APP) in psychischen oder psychosozialen Belastungssituationen unterstützten kann, wie die Anmeldung erfolgt und wie die Dienstleistungen finanziert werden. Das Angebot der ambulanten psychiatrischen Pflege wird in Kooperation mit den Psychiatrischen Diensten Graubünden (PDGR) erbracht.

Neuer Flyer zum herunterladen

Nähere Informationen und Beratung erhalten Sie unter 081 257 09 57.

Wir gratulieren zum 100. Geburtstag

Am 11. November 2019 durfte Herr Gottfried Rüdlinger seinen 100. Geburtstag feiern. Herr Rüdlinger hat die Feierlichkeiten zu seinem "Grossen Tag" mit sichtlicher Lebensfreude und grosser Zufriedenheit genossen.

Wir wünschen Herrn Rüdlinger von Herzen alles Gute und freuen uns sehr, weiterhin für ihn da zu sein.

Sturzprävention

Gemeinsam Stürzen vorbeugen

Rund ein Drittel der über 65-jährigen Menschen stürzt jedes Jahr. Oft kommt es zu Frakturen, wobei die Oberschenkelhalsfraktur am meisten gefürchtet ist. Neben hohen Kosten, die im Gesundheitswesen anfallen, bedeuten die Folgen eines Sturzes für die Betroffenen oft eine starke Einbusse der Lebensqualität. Nach einer Oberschenkelhalsfraktur sind etwa 40% der Betroffenen auf einen Pflegeheimplatz angewiesen. Rund 25% sterben gar innerhalb eines Jahres.

Sturzprävention wirkt!

Unter dem Motto "Gemeinsam Stürzen vorbeugen" engagiert sich die Spitex Chur im kantonalen Projekt. Die Mitarbeitenden der Spitex Chur helfen den Kunden, ihr Sturzrisiko zu erkennen und präventive Massnahmen zu ergreifen.

Bin ich sturzgefährdet? Testen Sie sich selbst mit Klick auf untenstehenden Link:

Sturzrisiko überprüfen

 

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.