Telefon: 081 257 09 57
Alt-Text

Aktuelles

Spitex und ich!

Die Spitex Chur ist ein sehr familienfreundlicher Betrieb, sei dies im Tag- oder Abenddienst.
Als Mutter von zwei Kindern kann ich niederprozentig arbeiten, habe optimale Arbeitszeiten und bleibe mit einem Bein in meinem gern erlernten Beruf.
Die Arbeit als Dipl. Pflegefachperson bei der Spitex Chur ist sehr abwechslungsreich und herausfordernd, wobei ich nie auslerne.
Die Wertschätzung der Kundinnen und Kunden bereitet mir Freude, ich kann ihnen mit meiner Arbeit das Leben zu Hause weiterhin ermöglichen.

Irina Spörri
Dipl. Pflegefachfrau

 

Tag der pflegenden Angehörigen

Am 30. Oktober findet der Tag der betreuenden und pflegenden Angehörigen statt. Gerne weisen wir auf das Veranstaltungsprogramm vom Verein Curvita hin: www.curvita.ch. Spitex Chur unterstützt das Angebot mit einer Präsenz am Marktplatz der helfenden Hände.

Erfolgreiche Aktion

Der Spitex Verband Graubünden und der Bündner Spital- und Heimverband haben am  Freitag, 30. August 2019 bei den Bündner Grossrätinnen und Grossräten erfolgreich für die Langzeitpflege lobbyiert. 

«Liebe Grossrätinnen und Grossräte, wer pflegt Sie im Alter?» Mit dieser Frage wurden die 120 Parlamentarierinnen und Parlamentarier am Freitagmorgen im Grossratsgebäude in Chur empfangen. Die Antwort dazu lieferten Vertreterinnen und Vertreter von «Spitex und Pflegeheime Graubünden» dann in der «Znüni»-Pause: Über 200 Mitarbeitende von Spitex-Organisationen und Pflegeheimen sowie deren Bewohnerinnen und Bewohner waren aus dem ganzen Kanton angereist, um auf die Wichtigkeit der Langzeitpflege und den demografisch bedingt steigenden Pflegebedarf aufmerksam zu machen.

Wir bedanken uns herzlich bei allen Mitarbeitenden und Bewohnern für ihr tolles Engagement!   


Bilder: grheute.ch

Berichterstattung mit Video auf grheute.ch - klicken Sie auf untenstehenden Link
grheute.ch

Artikel Südostschweiz

Sturzprävention

Gemeinsam Stürzen vorbeugen

Rund ein Drittel der über 65-jährigen Menschen stürzt jedes Jahr. Oft kommt es zu Frakturen, wobei die Oberschenkelhalsfraktur am meisten gefürchtet ist. Neben hohen Kosten, die im Gesundheitswesen anfallen, bedeuten die Folgen eines Sturzes für die Betroffenen oft eine starke Einbusse der Lebensqualität. Nach einer Oberschenkelhalsfraktur sind etwa 40% der Betroffenen auf einen Pflegeheimplatz angewiesen. Rund 25% sterben gar innerhalb eines Jahres.

Sturzprävention wirkt!

Unter dem Motto "Gemeinsam Stürzen vorbeugen" engagiert sich die Spitex Chur im kantonalen Projekt. Die Mitarbeitenden der Spitex Chur helfen den Kunden, ihr Sturzrisiko zu erkennen und präventive Massnahmen zu ergreifen.

Bin ich sturzgefährdet? Testen Sie sich selbst mit Klick auf untenstehenden Link:

Sturzrisiko überprüfen

 

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.